Veranstaltung

20. Mrz 2018 – 20. Apr 2018

Ausstellung „Die Villa Tugendhat“

Die Wanderausstellung „Die Villa Tugendhat“ des Museums der tschechischen Stadt Brno dokumentiert die Geschichte und Rekonstruktion des auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes stehenden europäischen Hauptwerks Mies van der Rohes (1886 bis 1969). Sie wird in Bremen präsentiert von der School of Architecture an der Hochschule Bremen in Kooperation mit der Architektenkammer der Freien Hansestadt Bremen und dem BDA im Lande Bremen.

David Zidlicky
David Zidlicky
Villa Tugendhat, Gartenansicht

Die Villa Tugendhat ist ein von 1929 bis 1930 im damaligen Brünn (heute: Brno, Tschechien) nach Plänen Mies van der Rohes errichtetes Wohnhaus für das Unternehmer-Ehepaar Fritz und Grete Tugendhat, den Eltern des deutschen Philosophen Ernst Tugendhat und der Kunsthistorikerin Daniela Hammer-Tugendhat. Das Gebäude gilt als das berühmteste Bauwerk der Moderne in Brünn und entstand gleichzeitig mit Mies’ Barcelona-Pavillon. Die Villa wird zu den bedeutendsten Bauten Mies van der Rohes in Europa gezählt und gilt als ein Meilenstein der modernen Architektur.

David Zidlicky
David Zidlicky
Eingangshalle

Zur Eröffnung am Dienstag, dem 20. März 2018, um 19 Uhr spircht Lucie Valdhansová vom Studien- und Dokumentationszentrum der Villa Tugendhat. Ort: Campus Neustadtswall 30, AB-Gebäude (Hochhaus), Raum AB 516.

Die Ausstellung selbst ist bis zum 20. April 2018 montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr in der AB-Galerie (Erdgeschoss des AB-Gebäudes) zu sehen. Der Eintritt ist frei.

 

Ort

Hochschule Bremen, AB-Galerie (Erdgeschoss AB-Gebäude)
Neustadswall 30
28199 Bremen
Google Maps

Partner

Downloads